Studienfahrt

 

Abschlussklassen fahren nach Berlin.

Pünktlich zum Wetterumschwung reisten die 10. Klassen der EHR zur Studienfahrt nach Berlin. Nach anfänglichem Chaos wegen Zugausfällen haben die Schüler Standfestigkeit bewiesen und sich den Weg nach Berlin in völlig überfüllten Bahnabteilen und in bescheidener Luftqualität regelrecht erkämpft.

Zum Programm gehörten auch in diesem Jahr wieder das Erleben der neueren deutschen Geschichte, die zahlreichen kulturellen Angebote sowie die obligatorischen Shoppingtrips durch die imposante Hauptstadt.

Eindrücke von der Reise in unserer Bildergalerie.

Reisetagebuch:

Montag, 22.10.

Unsere Reise begann mit einem Zugausfall. So hatten wir gleich zu Beginn eine Stunde Verspätung. Ankunft am Berliner Hauptbahnhof um 17.30 Uhr. Nachdem wir unsere Koffer ins Hotel gebracht hatten, haben wir Zeit für uns bekommen, bis wir zusammen auf einen Nachtspaziergang gegangen sind.Wir haben das Brandenburger Tor, den Reichstag und die Kirchen am Gendarmenmarkt am Abend sehen können.

von Arda & Taner

 

Dienstag, 23.10.

Wir waren im Bundestag und haben einen tollen Vortrag bekommen. Leider war das Wetter nicht so prickelnd. Danach waren wir in einem sehr spannenden Spionagemuseum. Am Abend haben wir die beeindruckende Architektur des Sony Centers bestaunt, nachdem wir einen Film im Kino angeschaut haben. Ein Teil unserer Gruppe war an diesem Abend im Musical "Tanz der Vampire". Davon waren alle sehr begeistert.

von Selvi, Melanie & Laurel

 

Mittwoch, 24.10.

Zu Beginn des Tages sind wir zum Frühstücken gegangen. Dann haben wir uns auf den Weg zur Gedenkstätte der Berliner Mauer in der Bernauer Straße gemacht. Nachdem wir einen Eindruck von der Maueranlage bekommen haben, konnten wir noch an den Mauerresten entlang schlendern. Anschließend haben wir endlich Freizeit zum Shoppen bekommen. Mittags sind wir am Fernsehturm vorbei zum Berliner Rathaus gegangen und haben uns an der Weltzeituhr am Alexanderplatz wieder getroffen. Abends haben wir uns eine Vorstellung des Improvisationstheaters der Theatergruppe "Gorillas" im Stadtteil Kreuzberg angesehenen. 

von Cristian, Albiona & Evrim

 

Donnerstag, 25.10.

Der Tag begann mit Frühstück um 8.00 Uhr. Dann sind wir zum Brandenburger Tor gefahren und von dort aus entlang der Straße des 17. Juni am Sowjetischen Kriegerdenkmal vorbei zur Siegessäule gelaufen. Nachdem wir uns diese angeschaut hatten, bekamen wir wieder Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Am Mittag haben wir uns am Denkmal für die ermordeten Juden Europas wiedergetroffen. Dort haben wir den Ort der Erinnerung unter der Gedenkstätte besucht und die Ausstellung angesehen. Anschließend sind wir noch zum Kurfürstendamm und der Gedächtniskirche gegangen. Abends waren wir gemeinsam Pizza essen, um uns danach für den Discobesuch im Club Matrix fertig zu machen. Nach der Disco sind wir alle müde ins Bett gefallen.

von Anna & Mehmet

 

Freitag,  26.10.

Nach fünf intensiven Tagen mit unseren Zehntklässlern sind wir nun wieder auf dem Rückweg nach Ulm. Bundestag, Alexanderplatz, Improtheater, Musical, Spionagemuseum, Holocaustdenkmal, Discobesuch, weitere Sehenswürdigkeiten und die unbekannten Herausforderungen einer europäischen Großstadt haben uns und die Schüler unterhalten, zum Lachen gebracht und manchmal auch gefordert. Rückblickend gilt unser Dank allen interessierten Schülern, die diese Abschlussfahrt mit Momenten gefüllt haben, deren Erinnerung uns auch in Jahren noch zum Schmunzeln bringen wird. 

von Herr Vorbrugg