Offene Ganztagesbetreuung


Von Montag bis Donnerstag hat unsere schuleigene Mensa geöffnet. Ein Mittagessen wird momentan für 2,50€ angeboten. Wasser zu den Mahlzeiten ist kostenlos.

Die Bezahlung des Essens erfolgt über Essensmarken, welche nur von der Stadt Ulm ausgegeben werden. Das Bestellformular kann im Downloadbereich für Eltern heruntergeladen werden.

Die aktuellen Speisepläne finden Sie über den Link auf der Startseite oder weiter unten:

Speisepläne

Nach oben


An unserer Schule gibt es von Montag bis Donnerstag eine Hausaufgabenbetreuung. Die pädagogische Betreuung von 13:45 bis 15:15 Uhr wird durch Lehrkräfte und Helfer aus den Klassen 9 & 10 gewährleistet.

Der Besuch der Hausaufgabenbetreuung ist nach Anmeldung durch die Eltern verpflichtend. Es gilt die übliche Entschuldigungs- und Beurlaubungspraxis

Das Formular zur Anmeldung kann im Downloadbereich für Eltern heruntergeladen werden.


Allen Schülerinnen und Schülern der EHR steht mittwochs von 13:45 bis 15:15 Uhr der Computerraum 112 zur Verfügung. Dort können alle möglichen Arbeiten am PC erledigt werden. Ein Fachlehrer ist immer anwesend und bietet auf Wunsch Unterstützung bei allen Fragen rund um PC und Multimedia.

Da am Mittwochnachmittag auch Konferenzen stattfinden, bleibt der Computerraum an Konferenztagen  geschlossen.

Nach oben


In jedem Schuljahr stehen verschiedene Arbeitsgemeinschaften zur Verfügung. Als Ergänzung zum unterrichtlichen Angebot runden sie unsere offene Ganztagesbetreuung ab.

Für eine genaue Auflistung der aktuellen Angebote folgen Sie bitte dem unten stehenden Link:

Zu den AGs


Das Jugendbegleiter-Programm ist ein Programm des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport für alle öffentlichen Schulen des Landes und wird von der Jugendstiftung Baden-Württemberg in dessen Auftrag koordiniert und umgesetzt.

Mit dem Jugendbegleiter-Programm realisiert die EHR außerunterrichtliche Betreuungs- und Bildungsangebote. Das Spektrum reicht von Hausaufgabenbetreuung über Förderangebote bis zu kulturellen und musischen Aktivitäten. Die Jugendbegleiter-Angebote finden verlässlich für mindestens ein Schulhalbjahr statt. Die Mindestgruppengröße beträgt insgesamt fünf Schüler.

Die Höhe der Aufwandsentschädigung legt die Schulleitung fest und beträgt ca. vier bis 10 Euro pro Stunde. Sachkosten sowie Fortbildungs- und Koordinierungskosten können ebenfalls aus dem Schuljahresbudget beglichen werden.

Neben erwachsenen Jugendbegleitern sind an der EHR auch Schüler als sogenannte Junior-Jugendbegleiter im Einsatz.

In der Regel sind an der Elly-Heuss-Realschule ca. 20 Jugendbegleiter pro Schuljahr im Einsatz.

Das Jugendbegleiter-Programm ist eine sehr sinnvolle und hervorragende Ergänzung zum Schulleben.

Folgende Projekte / Angebote werden mit dem Jugendbegleiter-Programm an der EHR realisiert:

  • Hausaufgabenbetreuung
  • Prüfungsvorbereitung in Klassenstufe 10
  • Schulung der Schulsanitäter (Kooperation mit dem DRK Ulm)
  • Briefmarken-AG
  • Angebote im Rahmen des Kunstprofils
  • Kooperationen mit dem Arbeitskreis „Alt/Jung“

Ansprechpartner und Koordination an der EHR:

  • Frau Belloco (Sekretariat)
  • Herr Epp (Schulleitung)

Nach oben


Im Rahmen des Kulturcafés können sich engagierte SchülerInnen aus den Klassen 5 bis 9 folgende Kompetenzen aneignen:

  • Jahreszeitliche Gestaltung und Instandhaltung des Schülercafes
  • Eigenverantwortlicher Verkauf von Eine-Welt-Waren
  • Ausschank von Tee und Kaba
  • Einhaltung von Hygienevorschriften
  • Verantwortungsvolle Kassen-/Buchführung
  • Verleih von Spielgeräten und Spielen gegen Schülerausweis
  • Kooperationsbereitschaft mit den Mitarbeitern und den Nutzern des Schülercafes
  • Einhaltung von Absprachen und Regelungen
  • Durchführung von Werbeaktionen für das Schülercafe

Bei erfolgreicher Teilnahme nach einem Schuljahr wird den engagierten SchülerInnen ein Zertifikat ausgestellt.

Das Elly-Heuss-Kulturcafé verfügt nun auch über einen eigenen Webauftritt!

zur Seite des Elly-Heuss-Kulturcafés

Nach oben


Seit Februar 2017 arbeitet Chancenwerk e.V. mit der Elly-Heuss-Realschule zusammen, um allen Schülerinnen und Schülern Lernförderung über den Unterricht hinaus in der eigenen Schule anbieten zu können.

Chancenwerk e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und Träger der freien Jugendhilfe. Seit 13 Jahren setzt sich der Verein mit seiner „Lernkaskade“ für gerechte Bildungschancen in Schulen ein. Aktuell erreicht Chancenwerk e.V. 3.000 Kinder wöchentlich an über 60 Schulen in 27 Städten. An der Elly-Heuss-Realschule profitieren sowohl die Schülerinnen und Schüler höherer Jahrgangsstufen als auch die Kinder der unteren Jahrgangsstufen nach Schulschluss von der Lernnachhilfe. Das Angebot des gemeinnützigen Vereins ist sehr günstig oder für viele Kinder und Jugendliche sogar kostenlos.

Die „Lernkaskade“ von Chancenwerk e.V.

So funktioniert es: Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 9 helfen unter der Anleitung eines qualifizierten Studierenden jüngeren Kindern der Klassen 5 bis 8.

Für ihr Engagement erhalten die Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 9, kostenfreie Nachhilfe in einem Problemfach ihrer Wahl durch fachlich kompetente Studierende.

Die Jugendlichen sind also auch selbst Lerntutoren und Vorbilder für die Jüngeren. Dadurch schulen alle nicht nur ihr Fachwissen, sondern auch die eigene sozialen Kompetenzen.

Zeiten der Lernförderung & Anmeldung

  • Mittwoch, 13.45 – 15.15 Uhr und Freitag, 13.10 – 14.40 Uhr in den Räumen N5 und N6.
  • Anmeldeformulare sowie die Anträge für das  Bildungs- und Teilhabepaket finden Sie im Sekretariat
  • Die Teilnahme an der Lernförderung kann jederzeit gekündigt werden.

Weitere Informationen zu Chancenwerk e.V.

Nähere Informationen über den Verein und die zuständigen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern finden Sie auf der Webseite von Chancenwerk e.V. unter www.chancenwerk.org.